11.05.18/Fr

Jedes Mal, wenn wir spazieren gingen, hatte diese Birke etwas sehr Anmutiges an sich. Im Wind wehte und drehte sie sich elegant mit ihren Ästen sanft umher. Ich brauchte immer einen kurzen Moment, bis ich wieder weitergehen konnte. Gebannt starrte ich diese Birke an, sie war der einzige Baum auf diesem Feldstück und umso größer und wuchtiger erschien sie mir, wenn ich an ihr vorbeikam. Ich ging oft hier entlang spazieren, weniger der Stadtflucht wegen, ich hatte nichts gegen Großstädte, Berlin war mir nicht verhasst, wie manchen anderen, die in dieses Loch hineingezogen wurden, Wochenende für Wochenende, Teile für Teile, ich mochte Berlin, ich wollte nur mal raus, mich vergewissern, dass es auch Streifen gab, die kaum bebaut waren, nicht bereits gentrifiziert und privat verkauft. Ich mochte die Weite, ich mochte den nicht endenden Horizont, ich mochte, wie ich kurz der einzige Mensch weit und breit war, dass meine sinnlose Existenz zumindest hier ein wenig Bedeutung zukam in einer Aufzählung vorherrschender Entitäten in dieser Landschaft. Baum, die Birke, Grashalme, der Himmel, ein Zaun, Erde, ein Mensch (ich), ein Vogel. In der Stadt wurde ich mir immer wieder meiner Bedeutungslosigkeit bewusst, hatte mich damit abgefunden, so erging es ja jeder Person, und ich fand es okay, denn letztlich war ja eh alles egal.

Ich hatte keinen Hass auf diese Bedeutungslosigkeit. Es war nur Neid, dass sich alle anderen kaum anmerken ließen, wie wenig es ihnen ausmachte – oder vielleicht auch so viel, dass sie es irgendwie schafften, es immer wieder zu verdrängen. Immer wieder Bindungen aufbauen konnten mit anderen Menschen, aber darüber schwiegen, um sich nicht konfrontieren zu müssen, um nicht einer Dominokette ähnlich eine furchtbare Panik auszulösen, dass alles egal war, was man anstrebte, dass alles nur konstruierte Nichtigkeiten waren und man es aber doch versuchte, in all diese Widersprüchlichkeiten eine gewisse Ordnung zu finden, eine gewisse Struktur, der man folgen konnte, um am Ende des Tages nicht allzu wahnsinnig zu werden ob der ganzen Bedeutungslosigkeiten. Konstruierte Werte, konstruierte Ziele. Es spricht nichts gegen solche Konstruktion, es spricht rein gar nichts dagegen, sich irgendetwas auszudenken, so funktionierte es ja irgendwie schon immer. Ich bewunderte nur all jene, die das ganze Prozedere soweit verdrängten, dass es kaum mehr Platz in ihrem Alltag hatten; sich so beschäftigt hielten, dass nur in wenigen Momenten dieser Augenblick auftauchte und ihnen nur für wenige Sekunden, vielleicht auch Stunden, diese Angst in die Knochen kroch und sie gar nicht mehr weiter wussten und sich schließlich erschöpft wieder hinlegten und am nächsten Tage die Augen öffneten, mit einem Gefühl der Erleichterung, ist diese Angst über Nacht ihnen einfach genommen worden.

Kommentare anzeigen